Icon_ContactPresse-Kontakt

Julia Kujawa
Tel.: +4981517703373
Tel.: +491725672681
E-Mail: Julia.Kujawa@medel.de
www.medel.com

Lisa Azwanger-Geser
Tel.: +43577881029
Tel.: +43664607051029
E-Mail: Lisa.Azwanger-Geser@medel.com
www.medel.com

MED-EL Gründerin Ingeborg Hochmair-Desoyer erhält Ehrendoktorwürde der Medizinischen Universität Uppsala

Jan 31, 2020

Innsbruck, 05. Februar 2020:

MED-EL, weltweit führend in der Cochlea-Implantat-Technologie ist stolz auf seine Gründerin und Geschäftsführerin Die Medizinische Fakultät der Universität Uppsala (Schweden) ernannte nun Ingeborg Hochmair-Desoyer zur Ehrendoktorin. Dieser Titel wird Personen verliehen, die herausragende Leistungen für die Wissenschaft erbringen oder die Forschung an der Universität auf andere Weise fördern.

„Der Ehrendoktortitel der Universität Uppsala ist eine große Ehre für mich. Die Zusammenarbeit mit Kliniken und Universitäten war uns immer sehr wichtig.  MED-EL entstand aus der Forschungstätigkeit, die mein Mann und ich an der Universität begonnen hatten“, sagt Ingeborg Hochmair-Desoyer. Die feierliche Verleihung der Ehrendoktortitel fand am 31. Januar an der Universität statt. Ingeborg Hochmair-Desoyers Forschungsarbeit hat das Leben von tausenden Menschen verändert, die mit einem Cochlea-Implantat hören können. Sie ist eine der führenden Wissenschaftlerinnen auf diesem Gebiet und entwickelte gemeinsam mit ihrem Ehemann das weltweit erste mikroelektronische, mehrkanalige Cochlea-Implantat, das 1977 zum ersten Mal erfolgreich implantiert wurde. 1990 gründeten die beiden die Firma MED-EL in Innsbruck (Österreich), die Dr. Hochmair-Desoyer seither als Geschäftsführerin mit einem Fokus auf Forschung & Entwicklung leitet. Davon zeugen weltweit zahlreiche erfolgreiche Projekte auf dem Gebiet des Hörens.

MED-EL ist ein weltweit führender Anbieter von Hörimplantaten und bietet eine breite Palette implantierbarer und nicht implantierbarer Lösungen für die Behandlung verschiedener Arten von Hörverlust an. Zu den bedeutendsten Innovationen zählen: der SONNET 2 - ein Audioprozessor, der sich vollautomatisch an verschiedene Hörsituationen anpasst, sodass der Nutzer Einstellungen und Programme nicht manuell verändern muss. Der RONDO 2 - der weltweit erste CI-Audioprozessor mit integrierter Lithiumbatterie für kabelloses Aufladen. Der Akku liefert nach nur 4 Stunden Ladezeit bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit. Nutzer können ihren RONDO 2 nachts aufladen und tagsüber uneingeschränkt hören. Das ADHEAR - eine revolutionäre Erfindung aus Schweden - ist eine Lösung für Menschen mit Hörverlust ganz ohne Operation. Das kleine Gerät wird mit einem eigens entwickelten Klebeadapter hinter dem Ohr angebracht und nutzt die neueste Knochenleitungstechnologie, um Schall direkt ans Innenohr zu übertragen.

Biographie: Ingeborg Hochmair-Desoyer

  • Ingeborg J. Hochmair-Desoyer wurde in Österreich geboren und studierte ab 1971 an der Technischen Universität Wien (TUW), wo sie 1979 als erste Frau in Elektrotechnik promovierte.
  • Die richtungsweisende Forschungsarbeit von Ingeborg und Ehemann Erwin Hochmair führte zur Entwicklung des ersten mikroelektronischen, mehrkanaligen Cochleaimplantats (CI), das 1977 erfolgreich implantiert wurde.
  • Seit 1990 leitet sie die Firma MED-EL, die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann gründete. Die Firmenzentrale des global tätigen Familienunternehmens befindet sich in Innsbruck, Österreich.
  • Ingeborg Hochmair-Desoyer veröffentlichte über 100 Fachpublikationen und ist Erfinderin bzw. Miterfinderin von mehr als 50 Patenten und Patentanmeldungen.
  • Für ihre Leistungen wurde Ingeborg Hochmair bereits mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Holzer-Preis (1979), dem Leonardo-da-Vinci-Preis (1980) oder dem Sandoz-Preis (1984). 1995 wurde sie zur Business Woman of the Year (Prix Veuve Clicquot) gewählt, im Jahr darauf erhielt sie die Wilhelm-Exner-Medaille.
  • Ingeborg Hochmair erhielt bereits drei Ehrendoktortitel in Medizin: 2004 von der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München, 2010 von der Medizinischen Universität Innsbruck und 2018 von der Universität Bern.
  • 2013 wurde ihr der renommierte Lasker-DeBakey Preis - auch als „amerikanischer Nobelpreis bezeichnet - für klinisch-medizinische Forschung für ihre Verdienste um die Entwicklung des modernen Cochleaimplantats verliehen. Für diese Errungenschaften wurde sie gemeinsam mit ihrem Ehemann 2015 außerdem mit dem Fritz J. und Dolores H. Russ Preis und 2016 mit dem Technologiepreis der Eduard Rhein Stiftung geehrt.

Honorarfreie Bilder zum kostenlosen Download finden Sie im Bildarchiv unter: www.comeo.de/med-el

Pressemeldung zum Download

Über MED-EL

MED-EL Medical Electronics, führender Hersteller von implantierbaren Hörlösungen, hat es sich zum vorrangigen Ziel gesetzt, Hörverlust als Kommunikationsbarriere zu überwinden. Das österreichische Familienunternehmen wurde von den Branchenpionieren Ingeborg und Erwin Hochmair gegründet, deren richtungsweisende Forschung zur Entwicklung des ersten mikroelektronischen, mehrkanaligen Cochlea-Implantats (CI) führte, das 1977 implantiert wurde und die Basis für das moderne CI von heute bildet. Damit war der Grundstein für das erfolgreiche Unternehmen gelegt, das 1990 die ersten Mitarbeiter aufnahm. Heute beschäftigt MED-EL weltweit mehr als 2.200 Personen aus ca. 75 Nationen in 30 Niederlassungen. Das Unternehmen bietet die größte Produktpalette an implantierbaren und implantationsfreien Lösungen zur Behandlung aller Arten von Hörverlust; Menschen in 124 Ländern hören mithilfe eines Produkts von MED-EL.  Zu den Hörlösungen von MED-EL zählen Cochlea- und Mittelohrimplantat-Systeme, ein System zur Elektrisch Akustischen Stimulation, Hirnstammimplantate sowie implantierbare und operationsfreie Knochenleitungsgeräte. www.medel.com