Der Weg zur BONEBRIDGE

Die Bonebridge eignet sich für Personen, bei denen ein Schallleitungs- oder kombinierter Hörverlust diagnostiziert wurde.

Untersuchung
Um abzuklären, ob die Bonebridge eine geeignete Lösung darstellt, werden Hörtests und medizinische Untersuchungen durchgeführt. Bei den Hörtests wird festgestellt, an welcher Art der Hörbeeinträchtigung der Patient leidet und wie stark die Hörschädigung ausgeprägt ist.

Implantation
Bei der Operation wird die interne Komponente der Bonebridge hinter dem Ohr direkt unter die Haut implantiert.
Diese Operation ist für erfahrene HNO-Chirurgen ein Routineeingriff, der normalerweise eine halbe bis zu einer Stunde dauert. Die genauen Einzelheiten zur Operation teilt Ihnen Ihr Chirurg mit. 

Eine Liste erfahrener Chirurgen finden Sie auf unserer Website unter „Kliniksuche“.

Aktivierung der Bonebridge

Etwa zwei bis vier Wochen nach der Implantation wird der Audioprozessor angepasst und somit die Bonebridge aktiviert. Ein Audiologe oder ein anderer Hörspezialist erklärt dem Nutzer, wie er die Bonebridge richtig verwendet. 

Wenn Sie direkt an ein Implantatzentrum verwiesen werden möchten oder weitere Informationen zur Bonebridge wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

© 2019 MED-EL

We are using first- and third-party cookies which enable us to enhance site navigation, analyse site usage, and assist in our marketing efforts. Please click on 'Accept' to agree to the usage of cookies and hide this message permanently. You can find a list and description of the cookies used in our Cookie Policy.