MED-EL unterstützt internationales Festival für hörbeeinträchtigte Musiker: Junge Pianistin ist für Österreich mit dabei


Juli 7, 2017 — (Wien, Österreich) — Zum dritten Mal findet von 10. bis 14.7.2017 das internationale Festival „Beats of Cochlea“ im polnischen Kajetany statt. Hörbeeinträchtigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Möglichkeit, ihrer Musik Ausdruck zu geben und sich mit Musikern aus aller Welt auszutauschen. Für Österreich mit dabei ist die 27-jährige gebürtige Grieskirchnerin Veronika Hörfarter, die zur Zeit in Graz lebt. Die einseitig ertaubte Trägerin eines Cochleaimplantats tritt erstmals mit einem ihrer Klavierstücke auf. Der Innsbrucker Hörimplantate-Hersteller MED-EL sponsert das einzigartige Event.

Veronika Hörfarter erkrankte mit drei Jahren an einer Virusinfektion, die zur Ertaubung auf Ihrem linken Ohr führte. Heute trägt sie auf diesem Ohr ein Cochleaimplantat.* Ihr rechtes Ohr ist hörend. „Ich hatte von klein auf Freude am Musizieren; mit dem Klavierspielen habe ich mit 15 Jahren begonnen“, sagt Hörfarter. „Klavierspielen bedeutet für mich Lebendigkeit. Musik ist so vielfältig in ihrer Ausdrucksweise. Nach Noten zu spielen ist schön und gut – aber das Schönste ist für mich, diese Noten lebendig zu machen, ihnen Gefühl zu verleihen.“


Über Beats of Cochlea

Das Festival „Beats of Cochlea“ wurde vom polnischen Chirurgen Prof. Henryk Skarżyński ins Leben gerufen. Skarżyński war 1992 der erste Chirurg in Polen, der eine Cochleaimplantation durchgeführt hat. Seit 2015 zeigt das einzigartige Musikfestival, wie Forschung und Medizin dazu beitragen können, hochgradig hörbeeinträchtigten Menschen ein Leben mit Musik zu ermöglichen. Dieses Jahr gibt es im Rahmen von „Beats of Cochlea“ erstmals Meisterklassen, angeleitet von internationalen Musikern. Am Ende des Festivals tragen die Teilnehmer im Rahmen einer Gala ihre Stücke vor.

Dieses Jahr werden 24 Teilnehmer aus aller Welt erwartet; Veronika Hörfarter wird in Polen unter anderem auf Kollegen aus China, Singapur oder Kasachstan treffen. „Ich bin voller Vorfreude“, sagt die junge Musikerin. „Ich freue mich auf den Austausch mit CI-Trägern aus der ganzen Welt und auf das Lernen von internationalen Profi-Musikern.“

Weitere Informationen über das Festival „Beats of Cochlea“ erhalten Sie unter www.festiwal.ifps.org.pl.

* Ein Cochleaimplantat ist die einzige medizinische Lösung, die den Hörsinn wiederherstellen kann. Dabei werden die Haarzellen in der Hörschnecke, der Cochlea, durch eine Elektrode direkt stimuliert. Experten raten zur Implantation, wenn Hörgeräte nur eingeschränkt helfen oder verwendet werden können.


Über MED-EL

Die österreichische Firma MED-EL Medical Electronics mit mehr als 30 Niederlassungen weltweit ist führender Anbieter von Hörimplantat-Systemen. Das Familienunternehmen zählt zu den Pionieren der Branche. Die österreichischen Wissenschaftler und Gründer des Unternehmens, DI Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Erwin Hochmair entwickelten 1977 das erste mikroelektronische Mehrkanal-Cochleaimplantat. Das Cochleaimplantat war und ist bis heute der erste tatsächlich realisierte Ersatz eines Sinnesorgans. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.800 Angestellte weltweit. Menschen in über 115 Ländern können heute mithilfe eines Produkts von MED-EL hören. Weitere Informationen finden Sie unter www.medel.com.


Pressekontakt

MMAg. Daniela Gruber, MA
T: +43 5 7788 1082 | M: +43 664 60705 1082
E: daniela.gruber@medel.com
www.medel.com


Für den Inhalt verantwortlich:

MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH
Fürstenweg 77a
6020 Innsbruck
Österreich
T: +43 (0)577 88
E: office@medel.com


CEO

Doz. DI Dr DDr med. h.c. Ingeborg Hochmair

© 2019 MED-EL

We are using first- and third-party cookies which enable us to enhance site navigation, analyse site usage, and assist in our marketing efforts. Please click on 'Accept' to agree to the usage of cookies and hide this message permanently. You can find a list and description of the cookies used in our Cookie Policy.