Hören und Hörverlust Glossar
J
Q
U
W
X
Y

Cholesteatom

Ein Cholesteatom entsteht meist im Mittelohr und ist eine Wucherung von Hautzellen. Dadurch kann zunächst eine Schallleitungsschwerhörigkeit entstehen, aber auch eine chronisch eitrige Knochenentzündung, die u.a. die Gehörknöchelchen zerstören kann.
Ursachen für ein Cholesteatom können u.a. eine chronische Belüftungsstörung sein oder eine Trommelfellperformation sein.
Betroffene Personen können nach der operativen Entfernung des Cholesteatoms oftmals keine Hörgeräte tragen.
ZURÜCK

© 2019 MED-EL

We are using first- and third-party cookies which enable us to enhance site navigation, analyse site usage, and assist in our marketing efforts. Please click on 'Accept' to agree to the usage of cookies and hide this message permanently. You can find a list and description of the cookies used in our Cookie Policy.