Elodie, 5 Jahre

"Das Leben unserer Tochter ist durch die SOUNDBRIDGE deutlich leichter geworden."

Bei Elodies Geburt wurde gleich festgestellt, dass sie eine fehlende Ohrmuschel hat. Weitere Tests ergaben die Gehörgangatresie und den damit einhergehenden Hörverlust. Sie wurde dann mit einem Stirnband versorgt, das ihren Hörverlust ausgleichen sollte. Das Band war aber sehr unpraktisch für Elodie, weil es immer verrutscht ist und beim Sport einfach nicht hielt.

Durch den Kontakt mit anderen betroffenen Familien und einen Vortag des HNO-Chirurgen in München sind wir auf die SOUNDBRIDGE aufmerksam geworden. Die Entscheidung für die Implantation war trotz allem nicht leicht.

Der Moment, in dem wir wussten, dass es die richtige Entscheidung war, kam dann bei den Hörtests nach der Aktivierung. Als ihr der Audioprozessor aufgesetzt wurde, spielte sie zuerst einfach nur weiter. Doch als sie in einem vermeintlich unbeobachteten Moment über den Tisch strich und mit den Fingernägeln auf dem Holz klimperte, wusste wir, dass sie dieses leise Geräusch hören konnte.

Das war IHR Moment – und wir als Eltern bekamen Gänsehaut.

Seitdem hat sich bei Elodie einiges verbessert: ihre Aussprache, ihr Wortschatz und auch die Grammatik wurden schlagartig besser und erweiterten sich stark. Sie ist auch selbstbewusster geworden und erledigt viele Dinge konzentrierter.

Auch das Verhalten im Straßenverkehr fällt ihr jetzt leichter, da sie Autos schon von weitem hört und auch erkennt, aus welcher Richtung sie kommen.

Das Leben unserer Tochter ist durch die SOUNDBRIDGE deutlich leichter geworden. Sie kann Sport machen, ohne sich über ein verrutschendes Stirnband ärgern zu müssen. Der Sport macht sie glücklich. Und auch ihre Narbe zeigt sie offen anderen – denn sie ist stolz auf ihren Mut.
 
 
 

© 2017 MED-EL