Hören und Hörverlust Glossar
J
Q
U
W
X
Y

Frühförderung

Je früher ein hörbeeinträchtigtes Kind eine Hörhilfe erhält, desto besser lernt es, gut zu hören und zu verstehen, sowie deutlich zu sprechen. Die ersten zwei Lebensjahre sind besonders wichtig für den Spracherwerb. Frühförderung ist ein Förderung der Hör- und Sprachkompetenz für Kinder mit Hörbeeinträchtigungen. Durch Frühförderung werden die bestmöglichen Voraussetzungen für das Erlernen von Lautsprache geschaffen. Ab dem Diagnosezeitpunkt bis etwa zum Eintritt in die Volksschule wird das „Hören und Sprechen lernen“ des Kindes in regelmäßig stattfindenden Fördereinheiten unterstützt. Die Eltern werden idealerweise in den Prozess aktiv mit einbezogen, damit sie die Übungen im Alltag integrieren und umsetzen können.
ZURÜCK

© 2017 MED-EL