Hören und Hörverlust Glossar
J
Q
U
W
X
Y

partieller Hörverlust

Bei manchen Personen mit Hörstörungen tritt die Schallempfindungsschwerhörigkeit nur im Hochtonbereich auf. Diese Art der Schwerhörigkeit wird als partieller Hörverlust bezeichnet. In diesen Fällen sind nur die Haarzellen an der Basis der Cochlea beschädigt, die für das Hören der hohen Töne relevant sind. Die Haarzellen im innersten Teil der Cochlea, dem Apex, die für die Verarbeitung von Tönen im Tieftonbereich zuständig sind, sind noch intakt. Speziell für diese Fälle wurde die kombinierte Elektrisch Akustische Stimulation (EAS) entwickelt.
ZURÜCK

© 2017 MED-EL