Ohren auf! – Dank des Special Olympics Healthy Hearing Programms


MED-EL setzte sich mit der Förderung des Healthy Hearing Programms für die Gesundheit der Athleten bei den Winterspielen 2017 ein


Innsbruck, 30. März 2017 – Vom 14. bis zum 25. März fanden in Österreich die Special Olympics World Winter Games statt. Bereits zum zweiten Mal war Österreich Gastgeber der Spiele und auch MED-EL unterstützte die internationalen Athleten dieses Jahr mit seinem Co-Sponsoring des Healthy Hearing Programms.

Für die über 2.600 Sportler aus aller Welt waren die Special Olympics vor allen Dingen eine großartige sportliche Erfahrung, bei der sich jeder bemühte, eine der begehrten Medaillen zu ergattern. Kinder und Erwachsene mit geistigen Behinderungen erhielten zusätzlich die Möglichkeit, sich kostenfrei im Rahmen des Healthy Athletes Programms umfassend untersuchen und beraten zu lassen. „Leider ist es für viele der teilnehmenden Athleten nicht selbstverständlich, dass sie uneingeschränkten Zugang zu Ärzten und dem Gesundheitssystem haben“, erklärt Patrick D`Haese von MED-EL. „Daher war uns die Unterstützung des Healthy Hearing Programms ein großes Anliegen. Wir konnten dazu beitragen, dass die jungen Sportler untersucht und behandelt wurden. Viele der untersuchten Athleten leiden unter Hörproblemen, vielen ist es aber gar nicht bewusst!“

Das Healthy Hearing Programm ermöglichte den Athleten eine umfassende Untersuchung ihres Gehörs – vollkommen kostenfrei und freiwillig. „Wenn wir Hörprobleme entdeckten, konnten wir auch gleich sagen, welche weiteren Schritte notwendig sind und auch die Betreuer oder Begleiter der Sportler darüber informieren“, erzählt Patrick D`Haese von MED-EL. Wie wichtig diese Untersuchungen sind, belegen die Zahlen: fast die Hälfte der untersuchten Athleten hat eine Gehörgangsverstopfung. Viele andere haben Probleme im Mittelohr wie Trommelfellperforationen und Infektionen oder leiden unter Hörverlust.


Großer Erfolg des Programmes

Durch das Co-Sponsoring von MED-EL konnte dieses Jahr der Kauf von audiometrischen Instrumenten für das Healthy Hearing Programm finanziert werden. Auch dieses Jahr ließen insgesamt 1024 Wettkämpfer ihr Gehör durch das medizinische Personal vor Ort untersuchen. Auch Patrick D`Haese von MED-EL zieht ein positives Fazit: „Für uns war es eine wunderbare Sache, die Athleten auf diese Weise in unserem Heimatland zu unterstützen und dabei zu helfen, dass sie auch zukünftig erfolgreich und gesund sind.“


Über MED-EL

MED-EL Medical Electronics mit Hauptsitz in Innsbruck und 29 Niederlassungen weltweit ist ein führender Anbieter von Hörimplantat-Systemen. Die österreichischen Wissenschaftler und Gründer des Unternehmens, DI Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Erwin Hochmair entwickelten 1977 das erste mikroelektronische Mehrkanal- Cochleaimplantat und legten 1990 mit der Einstellung ihrer ersten Mitarbeiter den Grundstein der Unternehmensgeschichte. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.700 Angestellte.
Das Cochleaimplantat war und ist bis heute der erste tatsächlich realisierte Ersatz eines Sinnesorgans. Im Bereich implantierbarer Lösungen zur Behandlung unterschiedlicher Arten von Hörverlust bietet MED-EL mit dem Cochleaimplantat-, dem Mittelohrimplantat-, dem EAS (kombinierte Elektrisch Akustische Stimulation) System, dem Hirnstammimplantat (ABI) sowie dem ersten aktiven Knochenleitungsimplantat weltweit die breiteste Produktpalette. Menschen in über 100 Ländern können heute mithilfe eines Produkts von MED-EL hören. Weitere Informationen finden Sie unter www.medel.com


About Special Olympics

Special Olympics, founded in 1968 by Eunice Kennedy Shriver, is the world largest sport and health organisation for children and adults with an intellectual disability. Special Olympics provides year around sport sports training and athletic competition in a variety of Olympic-type sports for children and adults with intellectual disabilities (ID), giving them continuing opportunities to develop physical fitness, demonstrate courage, experience joy and participate in a sharing of gifts, skills and friendship with their families, other Special Olympics athletes and the community.
The Healthy Athletes (HA) program in 1997 to address the health disparities faced by people with ID. The program provides SO athletes with free health exams, education, and referrals for follow up care in a fun, welcoming environment that removes the barriers people with ID often face with a visit to a doctor or dentist. In addition to the individual benefits HA provides, each event trains healthcare professional volunteers, helping them learn how to treat people with ID in their own practices.


Verantwortlich für den Inhalt

MED-EL Elektromedizinische Geräte Gesellschaft m.b.H.
Fürstenweg 77a
6020 Innsbruck
Österreich

Geschäftsführer MED-EL Deutschland GmbH

Dr. Hansjörg Schößer


Pressekontakt

Lisa Azwanger-Geser, Tel: +43577881029, E: Lisa.Azwanger-Geser@medel.com

© 2017 MED-EL