Hören und Hörverlust Glossar
J
Q
U
W
X
Y

Hörstörung

Hörstörungen kann man grob in die folgenden Bereiche einteilen: Schalleitungs-, Schallempfindungs- und Schallwahrnehmungs-Schwerhörigkeit. Bei einer Schallleitungs-Schwerhörigkeit gelangt der Schall nur abgeschwächt in das Mittelohr, die Ursachen dafür liegen häufig im Gehörgang (z.B. Verstopfung durch Ohrenschmalz, Verknöcherung, Mittelohrentzündung etc.). Eine Schallempfindungsschwerhörigkeit liegt dann vor, wenn das Innenohr den Schall nicht weiterverarbeiten kann. Gründe dafür können u.a. Lärmschäden oder Fehlbildungen sein. Bei der Schallwahrnehmungsschwerhörigkeit treten die Probleme erst im Gehirn auf, d.h. die Signale können nicht korrekt interpretiert werden. Eine Hirnhautentzündung, Gehirnblutungen oder auch andere Verletzungen können dazu führen.
ZURÜCK

© 2017 MED-EL