Der Weg zum Cochleaimplantat

Worauf muss ich mich einstellen?
Allgemeine Informationen

Untersuchungen
Um abzuklären, ob Ihr Kind ein Kandidat für ein Cochleaimplantatsystem ist, werden vor der Implantation einige Routineuntersuchungen durchgeführt. Mit den dadurch gewonnenen Informationen kann das Cochleaimplantat-Team weitere Begleitumstände erfassen und den Eltern dabei helfen, realistische Erwartungen zu entwickeln. Üblicherweise werden medizinische, audiologische und radiologische Untersuchungen durchgeführt.

Operation
Die Operation dauert normalerweise zwischen einer und drei Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Risiken sind gering und mit anderen chirurgischen Eingriffen im Bereich der Ohren vergleichbar. Kinder dürfen normalerweise am nächsten Tag wieder aufstehen. Die Dauer des Krankenhausaufenthalts hängt von der jeweiligen Klinik und den individuellen Bedürfnissen des Kindes ab.

Erstanpassung
Etwa vier Wochen nach der Implantation erhält Ihr Kind seinen Audioprozessor. Der Audioprozessor wird von einem Audiologen für jedes Kind speziell programmiert („angepasst“). Dieses Programm enthält Frequenz-, Lautstärke- und zeitliche Einstellungen. Das erstmalige Einstellen eines idealen Programms für Ihr Kind erfordert häufig mehrere Anpassungstermine, in denen die einzelnen Einstellungen feinabgestimmt werden.

Nachsorge
Obwohl Cochleaimplantatsysteme außergewöhnliche Möglichkeiten für Kinder mit Hörverlust bieten, können die vielen verschiedenen Geräusche am Anfang verwirrend sein. Eine regelmäßige logopädische Therapie ist eine wichtige Voraussetzung für die hörsprachliche Entwicklung.

Für sehr kleine Kinder beinhaltet die Therapie oft spielerische Aktivitäten mit den Eltern zur Erkennung von Geräuschen. Für ältere Kinder liegt der Schwerpunkt auf der Zuordnung neuer Geräusche, die sie mit Hörgeräten nicht mehr wahrnehmen konnten.

Wenn Sie direkt an ein Cochleaimplantat-Zentrum verwiesen werden möchten oder weitere Informationen zu den Cochleaimplantat-Systemen von MED‑EL wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Leitfaden für Eltern

Mehr

© 2017 MED-EL