Anästhesie und Cochlea-Implantate
von Anästhesist Dr. Roman German

Die Entscheidung für ein Cochlea-Implantat kann die Lebensqualität erheblich verbessern. Hunderttausende Menschen weltweit haben bereits ein Cochlea-Implantat, von Kleinkindern, die erst wenige Monate alt sind, bis hin zum Erwachsenen über 90.

Es ist absolut verständlich, dass Kandidaten Bedenken wegen des chirurgischen Eingriffs und der Vollnarkose haben. Um die Ängste vor der Vollnarkose auszuräumen, sollte man sich Folgendes vor Augen halten:

Die Implantation ist ein minimal-invasiver Routineeingriff. Für die Implantation wird ein Mikroskop verwendet, das es dem Chrirugen ermöglicht die biegsame Elektrode ganz sanft in die Cochlea einzuführen. Der Eingriff dauert normalerweise nur 1-2 Stunden und im Allgemeinen wird dieser unter Vollnarkose durchgeführt.

Moderne Methoden der Vollnarkose in Kombination mit sicherer und schnell wirkender Medikation haben die Toleranz bei Vollnarkosen in den letzten Jahren deutlich verbessert. Heute schlafen Patienten schneller ein und wachen nach der Operation schneller wieder auf.

Dank dieser Verbesserungen konnte das Risiko durch eine Vollnarkose signifikant verringert werden. Das ist besonders für ältere Menschen und Patienten mit zusätzlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Bedeutung. Jedoch ist es essentiell Zusatzkrankheiten vor einer Implantation abzuklären.

Vor, während und nach der Operation wird der Patient ständig durch den zuständigen Anästhesisten überwacht, um die bestmögliche Stabilität und Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

Dank moderner Narkosemethoden und der Fürsorge engagierter Anästhesisten ist das Risiko bei Vollnarkosen während einer Cochlea-Implantation minimal, sogar für ältere Menschen. Vorbehalte gegenüber einer Vollnarkose sollten keinen Menschen, unabhängig von seinem Alter, davon abhalten die Vorteile und die verbesserte Lebensqualität zu erleben, die einem ein Cochlea-Implantat bietet. Dr. Roman German

Dr. Roman German, Anästhesist
Agaplesion Bethanien Clinic
Frankfurt am Main, Germany

© 2017 MED-EL